Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz

Umwelt- und Klimaschutz wurden zu lange bekämpft. Unternehmer und Politiker versuchten allzu oft, die Ökonomie gegen die Ökologie auszuspielen. Dabei ist die Umwelttechnik trotz der Krise ein Wachstumsmarkt, der die Arbeitsplätze der Zukunft schafft. Dies gilt es mit allen Kräften auch in Iserlohn zu fördern. Zugleich erhöht sich durch Maßnahmen des aktiven Umweltschutzes die Lebensqualität für alle Einwohner.

Wir fordern...

  • die Errichtung einer Biogasanlage am Iserlohner Klärwerk

  • die Einrichtung weiterer Blockheizkraftwerkes mit Kraft-Wärme-Kopplung durch die Stadtwerke

  • Photovoltaikanlagen und solarthermische Anlagen auf allen geeigneten Gebäuden im Eigentum der Stadt

  • die Unterstützung der Arbeit der Naturschutzverbände

  • den Lebensraum seltener Tierarten unbedingt zu erhalten

  • den Ausbau und Erhalt von Naherholungsflächen

  • die Bereitstellung von Flächen artenreicher Mischwälder auf städtischem Gebiet

  • die Ausweisung von verbindlichen Biotopverbundkonzepten (Iserlohner Norden)

  • die Unterstützung privater Haushalte bei der Erstellung von Brauchwasserkreislauf-Anlagen zur Abwasserreduzierung

  • die Umstellung auf ökologische Nahrungsmittel in allen öffentlichen Kantinen und Schulen

  • eine gezielte Förderung des ÖPNV und Entwicklung von Alternativen zum PKW-Verkehr (z.B. schienengebundene Reaktivierung der Strecke Iserlohn-Hemer-Menden)

  • den Ausbau der Radwege

  • die Renaturierung der Wasserläufe

  • die Anlegung von Wildblumenwiesen (Bienenweide)

  • die Förderung des biologischen Landbaus

  • die Förderung des Vertriebs regionaler Agrarprodukte

  • die Einhaltung der Empfehlungen der Umweltbehörde

  • die Umrüstung der Fahrzeuge der Stadt Iserlohn auf alternative Antriebe

  • die Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Iserlohn auf Strom sparende Lampen

  • die Ausweisung neuer Gebiete für Kleingartenanlagen

  • die verstärkte Information der Bevölkerung zu Klima- und Umweltfragen

  • Waldstadt bewalden – abgängige Bäume sind durch neue zu ersetzen (z.B. die Blutbuche am Kurt-Schumacher-Ring), ein Projekt von Neupflanzungen „777 Bäume“ zum 777-jährigen Bestehen unserer Stadt im Jahr 2015

Nächstes Kapitel...

Kommunalwahlprogramm Iserlohn zum Download

Kommunalwahlprogramm als PDF-Datei (102 KB)