Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Potenzielles Gewerbegebiet Duloh Nord

Fraktion DIE LINKE. im Rat der Stadt Iserlohn

Duloh: Kein Gewerbegebiet im Landschaftsschutzgebiet

Nachdem die Hemeraner und Iserlohner CDU kürzlich gemeinsam erklärt haben, den nördlichen Bereich des Duloh als Gewerbegebiet entwickeln zu wollen, gibt es nun Gegenwind der Fraktion DIE LINKE im Iserlohner Rat. Diese lehnt die Pläne ab.

Nachdem die Hemeraner und Iserlohner CDU kürzlich gemeinsam erklärt haben, den nördlichen Bereich des Duloh als Gewerbegebiet entwickeln zu wollen, gibt es nun Gegenwind der Fraktion DIE LINKE im Iserlohner Rat. Diese lehnt die Pläne ab.

 „Es ist für uns nicht nachvollziehbar, wie sich zehn Kommunalpolitiker in ein Landschaftsschutzgebiet direkt neben einem Naturschutzgebiet stellen, und dort den idealen Standort für ein neues Gewerbegebiet ausmachen können“, kommentiert LINKEN-Fraktionsvorsitzender Oliver Ruhnert den Vorstoß der Christdemokraten.

Auf einer Landschaftsschutzfläche sind nach Maßgabe des Bundesnaturschutzgesetzes alle Handlungen verboten, die den Charakter des Gebiets verändern oder dem besonderen Schutzzweck zuwiderlaufen. Auf der avisierten Fläche gibt es zudem einen besonders geschützen Landschaftsbestandteil nach §23 des Landschaftsgesetzes. Hierbei handelt es sich um einen ca. 290 Meter langen Gehölzstreifen mit den Arten Weißdorn, Schwarzer Holunder, Vogelkirsche und Esche. Dieser ist nach den Festsetzungen des Landschaftsplans zur Sicherung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes, zur Belebung, Gliederung oder Pflege des Orts- und Landschaftsbildes, sowie zur Abwehr schädlicher Einwirkungen besonders schützenswert.

Manuel Huff, Fraktionsgeschäftsführer der Linksfraktion: „In Iserlohn sind seit 2009 rund 35 Hektar Fläche zusätzlich versiegelt worden. Das entspricht ungefähr der Fläche von 50 Fußballfeldern.“ DIE LINKE fordert mehr Wert auf den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen zu legen, und den Flächenverbrauch deutlich zurückzufahren. Entwicklungsziel müsse es sein, die versiegelte Fläche nicht weiter ansteigen zu lassen oder sogar leicht zu reduzieren.


Termine

Potenzielles Gewerbegebiet Duloh Nord

Fraktion DIE LINKE. im Rat der Stadt Iserlohn

Duloh: Kein Gewerbegebiet im Landschaftsschutzgebiet

Nachdem die Hemeraner und Iserlohner CDU kürzlich gemeinsam erklärt haben, den nördlichen Bereich des Duloh als Gewerbegebiet entwickeln zu wollen, gibt es nun Gegenwind der Fraktion DIE LINKE im Iserlohner Rat. Diese lehnt die Pläne ab.

Nachdem die Hemeraner und Iserlohner CDU kürzlich gemeinsam erklärt haben, den nördlichen Bereich des Duloh als Gewerbegebiet entwickeln zu wollen, gibt es nun Gegenwind der Fraktion DIE LINKE im Iserlohner Rat. Diese lehnt die Pläne ab.

 „Es ist für uns nicht nachvollziehbar, wie sich zehn Kommunalpolitiker in ein Landschaftsschutzgebiet direkt neben einem Naturschutzgebiet stellen, und dort den idealen Standort für ein neues Gewerbegebiet ausmachen können“, kommentiert LINKEN-Fraktionsvorsitzender Oliver Ruhnert den Vorstoß der Christdemokraten.

Auf einer Landschaftsschutzfläche sind nach Maßgabe des Bundesnaturschutzgesetzes alle Handlungen verboten, die den Charakter des Gebiets verändern oder dem besonderen Schutzzweck zuwiderlaufen. Auf der avisierten Fläche gibt es zudem einen besonders geschützen Landschaftsbestandteil nach §23 des Landschaftsgesetzes. Hierbei handelt es sich um einen ca. 290 Meter langen Gehölzstreifen mit den Arten Weißdorn, Schwarzer Holunder, Vogelkirsche und Esche. Dieser ist nach den Festsetzungen des Landschaftsplans zur Sicherung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes, zur Belebung, Gliederung oder Pflege des Orts- und Landschaftsbildes, sowie zur Abwehr schädlicher Einwirkungen besonders schützenswert.

Manuel Huff, Fraktionsgeschäftsführer der Linksfraktion: „In Iserlohn sind seit 2009 rund 35 Hektar Fläche zusätzlich versiegelt worden. Das entspricht ungefähr der Fläche von 50 Fußballfeldern.“ DIE LINKE fordert mehr Wert auf den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen zu legen, und den Flächenverbrauch deutlich zurückzufahren. Entwicklungsziel müsse es sein, die versiegelte Fläche nicht weiter ansteigen zu lassen oder sogar leicht zu reduzieren.

Rotlicht

Obere Mühle 28, Stadtbetriebe Iserlohn-Hemer, die Rettung der Grundschule am Nußberg, JVA-Drüpplingsen...

Diese und viele weitere Themen lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der ROTLICHT.

Hier finden Sie uns

DIE LINKE. Iserlohn

Baarstraße 30a
D-58636 Iserlohn

fon: (02371) 4364891
e-mail: info@dielinke-iserlohn.de

Bürozeiten

Jeden Freitag
17:00 -19:00 Uhr
- und nach Vereinbarung!

Bürgerfrühstück

Jeden letzten Dienstag im Monat
10:00 - 14:00 Uhr
fon: (02371) 13102

Sozialberatungsstelle

Der Verein aufRECHT e.V. bietet in unseren Räumen eine kostenfreie Sozialberatung an.
Jeden Dienstag & Donnerstag
14:00 – 18:00

Terminabsprachen unter: 
fon: (02371) 63740
fax: (02371) 9206650
e-mail: aufrechtev@gmx.de