Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Manuel Huff

Manuel Huff ist Landtagskandidat für DIE LINKE

Manuel Huff

Die Partei DIE LINKE hat ihren Landtagskandidaten für den Wahlkreis 121 gewählt. Einstimmig votierte die Wahlversammlung für den Iserlohner Manuel Huff. Seit 2009 sitzt Huff für DIE LINKE im Rat der Stadt Iserlohn und hat sich dort insbesondere für die Bereiche Stadtentwicklung, Umwelt- und Verkehrspolitik eingesetzt. Der Erhalt von Grünflächen im Stadtgebiet steht dabei ebenso im Vordergrund, wie der Schutz und die Sanierung von stadtbildprägender Bebauung. Ebenfalls hatte er einen großen Anteil an der Senkung der Elternbeiträge für KITA und offene Ganztagsschulen.

Der 32-jährige arbeitet für die Fraktion in Iserlohn als Fraktionsgeschäftsführer und studiert berufsbegleitend Politik- und Verwaltungswissenschaften und Soziologie an der Fernuniversität in Hagen. Seit 2014 sitzt er für DIE LINKE ebenfalls im Kreistag des Märkischen Kreises und ist dort Fraktionsvorsitzender.

Auf der Landesliste der Partei DIE LINKE steht Huff auf Platz 26. Im Landtag möchte er sich insbesondere für eine bessere Gemeindefinanzierung, kostenfreie Bildung von der KITA bis zur Uni sowie eine Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs einsetzen. Insbesondere das Konnexitätsprinzip sei konsequent einzuhalten: wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen.

„Die Finanzierung von Kreisen, Städten und Gemeinden muss grundsätzlich neu geregelt werden. Dazu ist es notwendig, dass die kommunale Familie und das Land NRW an einem Strang ziehen, um im Bund für mehr Steuergerechtigkeit zu kämpfen. Jeder Durchschnittsverdiener und kleine Handwerksbetrieb hat höhere Steuersätze als Konzerne wie Google oder Apple“, so Huff.