Zum Hauptinhalt springen

Erneut Abweisungen an den Gesamtschulen: Fortschreibung der Schulentwicklungsplanung vorziehen

Die Nachfrage nach Gesamtschulplätzen ist ungebrochen. Die Fraktion DIE LINKE hat immer wieder betont, dass der Elternwille auch in Iserlohn das entscheidende Kriterium der Schulwahl sein muss, und daher Ablehnungen aus Kapazitätsgründen inakzeptabel sind. Nun haben sich erneut deutlich mehr Kinder an den Gesamtschulen angemeldet, als Plätze vorhanden sind.

Sehr geehrte Frau Imhoff,

hiermit beantragen wir die Aufnahme des o.g. Punktes auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Schulausschusses.

Begründung:

Wie wir schon in unserer Anfrage vom 08.02.2022 deutlich gemacht haben, wird die derzeitige Schulentwicklungsplanung im Bereich der Gesamtschulen von der Realität eingeholt. Durch die derzeit gültige Planung gerät das bisherige Ziel der Iserlohner Schulpolitik, jedem Kind die gewünschte Schulform anbieten zu können, ins Wanken. Darauf hat unser Vertreter im Schulausschuss, Detlev Paul, bei der letzten Beratung im Schulausschuss am 18.02.2021 hingewiesen. Unser damaliger Antrag vom 25.02.2021 hatte zum Ziel, diese Schieflage zu korrigieren. Dieser Antrag wurde mit den Stimmen von Bürgermeister Joithe und den Fraktionen CDU, „DieIserlohner“, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und AFD abgelehnt.

Die erneut hohen Anmeldezahlen an den Gesamtschulen zeigen, dass die von einer Ratsmehrheit beschlossene Schulentwicklungsplanung dringend überarbeitet werden muss. Jeweils 312 Anmeldungen in den Jahren 2021 und 2022 stehen Prognosezahlen der Verwaltung von lediglich 241 (2021) und 268 (2022) gegenüber. Es steht zu erwarten, dass durch die geplanten Bau- und Modernisierungsmaßnahmen an der Gesamtschule Nußberg/Gerlingsen die Attraktivität dieses Schulstandorts auch noch einmal steigen wird, was die derzeitige Problemlage weiter zuspitzen wird. Der ursprüngliche Beschluss sah eine erneute Beratung erst im Jahr 2023 vor. Angesichts der nun vorliegenden Erkenntnisse ist eine zeitnahe Beratung notwendig.

Mit freundlichen Grüßen                

Oliver Ruhnert                         
Fraktionsvorsitzender              

Manuel Huff
Fraktionsgeschäftsführer